Von der Schweiz nach Kapstadt

März 2015

Hier vor dem Tafelberg in Kapstadt ist im Oktober 2013 der definitive Entscheid gefallen, nach Südafrika auszuwandern.

Diesen Wunsch hatte ich eigentlich schon in jungen Jahren, doch als ich 1971 meine Firma im Grosshandel Unterhaltungselektronik und später Office-Automation gründete, kamen laufend andere Ideen. Mit bis 25 Mitarbeitern war ich verantwortlich, dass das Geschäft rund lief und konnte insgesamt nur 7mal Ferien in Südafrika machen. Bald versprach ich mir jedoch, nach der Pensionierung auszuwandern.

2013 fand ich fast zufällig dieses Haus direkt am See und lebe nun seit Dezember 2014 an diesem herrlichen Ort.

 

Mein neues Zuhause

Vom See her 2. Haus von Links

Ich möchte kein eigentliches "B&B" betreiben, jedoch gerne Verwandte, Freunde und Bekannte hier beherbergen. Mir macht es auch Freude und Spass, diesen Gästen die schönsten Sehenswürdigkeiten auf der Kap-Halbinsel zu zeigen und Tips für selbständige Touren im ganzen Western Cape zu geben. Die ersten 6 Gästepaare kamen im November-Dezember 2015 bis März 2016 und gingen nach einigen Ferientagen hier im Haus auf die 7-8 tägige Reise "Gardenroute". Meine Reisebeschreibung führt von Port Elizabeth (Addo-Safaripark) über Knysna, Wilderness, Mossel Bay, Oudtshoorn, Heidelberg, Montagu, Villiersdorp, Hermanus, Gordonsbay und Muizenberg wieder nach Kapstadt zurück. Die detaillierte Tourenbeschreibung mit Distanzen, Fahrzeiten und vielen Links für Übernachtungsmöglichkeiten kann per Mail als PDF-Datei bestellt werden.

Gerne berate ich Euch bei der Reiseplanung nach Südafrika

Dezember 2016

Ob günstige Flüge, ein Mietauto oder Unterkünfte auf Eurer Rundreise – ich helfe Euch gerne und zeige Euch Interessantes, wo kein Reisecar hinfahren würde. Ich kenne auch viele B&B’s abseits vom Touristen-Rummel oder Lodges, wo ihr nicht nur übernachten, sondern einige Tage ausspannen  könnt. Besonders auf der Gardenroute ist es in der Hochsaison oft schwierig, geeignete Unterkünfte zu finden. Dank meinen Beziehungen schon von meinen früheren Ferienaufenthalten kann ich selbst im Hochsommer noch Unterkünfte organisieren. Schreibt  mir per Mail oder fragt per Skype – ich freue mich auf Euch!

In meiner informativen Homepage www.schweiz-kapstadt-tips.com findet Ihr viele Tips und Infos.